Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Hallo, heute folgt die Fortsetzung der Reise entlang der Bode im Landkreis Harz. Gestern waren wir ja zuletzt in Rübeland und in Wendefurth, also haben wir hier heute die Tour fortgesetzt. Am alten Bahnhof in Rübeland schloss in früherer Zeit die Neuwerker Industriebahn an, welche eine Streckenlänge von rund 2,5 Kilometer hatte. Sie wurde am 7. März 1887 eröffnet und war bis zum Jahre 1961 in Betrieb. Die Werkbahn diente dem Abtransport der Produkte der beiden Diabas-Steinbrüche am Harmsberg und…

  • Hallo, vor nicht allzu langer Zeit habe ich diese Kindereisenbahn vorgestellt, die sich zur Zeit im Dornröschenschlaf befindet. Nun gibt es schon Neuigkeiten zu berichten: Die Stadtverwaltung von Tiszakécske möchte von ihrem touristischen Entwicklungsfonds 230 Millionen Forint für die Sanierung der Kindereisenbahn zur Verfügung stellen. Es ist geplant, dass die beiden Endstationen an andere Orte verlegt werden. Die Strecke und natürlich auch die Fahrzeuge sollen erneuert werden. An der neuen End…

  • Hallo Rudi, ein sehr interessanter Beitrag. Danke, dass Du nicht nur eine Bilderfolge zeigst, sondern in der Einleitung auch Deine Eindrücke beschreibst. Ich habe auch noch einen kleinen Bericht aus dem Jahre 2015 gefunden: Eine Fischereibahn in Ungarn Die kleine Eisenbahn verbindet die Fischfarm zwischen Csanytelek und Tömörkény. Die Fischteiche wurden Ende der 1960-er Jahre eingerichtet und durch die Schmalspurbahn in 760 Millimeter Spurweite erschlossen. Heute wird nur noch ein kleiner Teil d…

  • [USA] Spätsommer im Wilden Westen (1992)

    rekok73 - - Historisch

    Beitrag

    Hallo Matthias, danke für diese interessanten Impressionen... natürlich auch für den "Ausrutscher". Bahn im Allgemeinen lebt auch vom Drumherum und somit auch von Hintergrundinformationen, denn nicht Jeder war schon überall und das zu jeder Zeit. Ich zumindest bin für geschilderte Eindrücke dankbar. Viele Grüße, René

  • Hallo, da die Bode wichtiger Bestandteil des großen Talsperrensystems im östlichen Harz ist, möchte ich mal zwei Bilder des heutigen Tages nachreichen. Zumindest bei der Mandelholztalsperre wurde beim Bau (1952 - 1957) eine Feldbahn eingesetzt, wie ein Bilddokument belegt. Das folgende Bild zeigt die Mandelholztalsperre (Hochwasserschutzbecken Kalte Bode) vom Staudamm aus betrachtet. 31905270au.jpg Schon im Verlauf der Bode befindet sich die Talsperre Königshütte (Überleitungssperre Königshütte)…

  • Hallo, meine Tochter schreibt in wenigen Tagen eine Klassenarbeit in Sachkunde. Das Thema ist der heimatliche Landkreis Harz. Die Kinder müssen ganz schön viel an Wissen mitbringen. Heute nun hatte Vaddern die Gelegenheit für eine Runde in den Harzer Höhenlagen zum Thema Kalte Bode, Warme Bode und Bode. Meine Tochter hat derzeit eine Schulbefreiung, die Gründe dafür spielen hier logischerweise keine Rolle. Faulheit ist es definitiv nicht! Während der Tour fertigte ich mit meiner Tochter zusammen…

  • Hallo Jürgen, danke für diese Info. Diese Maßnahme erfreut sich in weitflächigen Naturschutzgebieten immer größerer Beliebtheit. In Schleswig-Holstein werden gerne halbwilde Koniks eingesetzt (z.B. am Wöhrdener Loch bei Meldorf). Nahe Berlin befindet sich die Döberitzer Heide, wo die Stiftung des bekannten Tierfilmers Heinz Sielmann eine große Fläche als Naturlandschaft betreibt, wo auch Przewalski-Wildpferde als Landschaftspfleger eingesetzt werden. Meine Tochter hat seit einiger Zeit für eines…

  • [HU] Damals in Balatonfenyves

    rekok73 - - Historisch

    Beitrag

    Hallo, für die Bahn in Balatonfenyves hat die Regierung 500 Millionen Forint bereitgestellt. Von diesem Geld werden Planung, Genehmigung und Baumaßnahmen für die Wiederinbetriebnahme der Strecke von Imremajor nach Csisztapuszta finanziert. Die Baugenehmigung soll voraussichtlich noch Ende 2018 erteilt werden. Darüber hinaus sollen am Bahnhof Balatonfenyves Bauarbeiten durchgeführt werden. Im dritten und vierten Quartal 2019 sollen dann Erneuerungsarbeiten an der derzeit im Betrieb befindlichen S…

  • Moin, nun möchte ich euch auf das vorläufig letzte Kapitel dieser Reise mitnehmen. Es geht wieder nach Hamburg. Von Tönning fuhren wir über die A23 / A7 bis zur Abfahrt Stellingen und dann zum Parkhaus bei Hagenbeck. Den Tierpark hatten wir bei unserem letzten Aufenthalt Ende November des letzten Jahres besucht. Diese bekannte Einrichtung ist immer einen Besuch wert, natürlich beeindruckt die riesige Anlage des "Eismeeres". Meine Tochter war begeistert, im Tierpark auch mal die wilde Ursprungsfo…

  • Hallo Daniel, die Gedanken von Dir möchte ich gerne unterstützen. Ich betreibe privat eine Homepage über die Bahnverbindung von Husum nach Bad St. Peter-Ording auf der Halbinsel Eiderstedt. Viele Bahnfreunde, einige Heimatvereine und das Museum der Landschschaft Eiderstedt haben für mich kostenlos ihre Archive geöffnet und mir historisches Material zur Verwendung auf der Homepage zur Verfügung gestellt. So ist mittlerweile die umfangreichste Sammlung über diese Strecke entstanden, die im Netz fü…

  • Während des winterlichen Aufenthaltes im Norden unseres Landes kamen mir die folgenden Gedanken, die ich hier gerne im Rahmen der Vielschichtigkeit des Threads einfügen möchte. Winter in der Marsch Der Blick gleitet über das gedeichte Land, der Himmel verdunkelt von gefiederten Leibern. Schwärme finden hier sporadische Heimstatt, die Marsch als Schutzraum vor Winterstürmen. Durchatmen während die Wolken fliehen, abseits vom Hauptstrom sprudeln Gedanken. Belanglosigkeit verliert hier Bedeutung, i…

  • Hallo Eckhard, danke für Deinen Beitrag. Deine Bilder strahlen Lebendigkeit aus, wie ich sie mag. Da fühle ich mich gleich nach Dagebüll versetzt. Ich bin dort gern vor Ort. Man kann schön an der Küste spazieren, den Zügen und Schiffen zusehen, sich dem Fernweh hingeben... und im Restaurant im Strandhotel kann man leckeren Fisch oder Muscheln verspeisen. Herz, was willst Du mehr. Es war im Jahr 2008, als wir von Erfurt (für mich wieder) in den Norden ziehen wollten. Leider scheiterte es weder an…

  • Hallo Holger, das Video ist unter Torfbahnfreunden wirklich ziemlich bekannt. Gut, dass Du den Link nun noch gesetzt hast. Durch Straußfurt bin ich in der Vergangenheit hunderte Male durchgefahren. Leider gab es da die Feldbahn schon lange nicht mehr. Ich kenne aber Streckenverlauf und einige Bilder. In Erfurt bin ich bei der Ziegeleifeldbahn am Roten Berg (nahe des Zoos) mal auf Spurensuche gegangen. Gleisreste, Schwellen und Planum waren vorhanden und noch gut erkennbar. Den Lost Place der Zie…

  • Moin, ein wenig verbleibe ich noch in der Vergangenheit, bevor ich im letzten Kapitel dieser Reise am Ausgangspunkt, wo ich mit Bildern aus der Vergangenheit gestartet war, in die Gegenwart zurückkomme, womit sich der Kreis schließt. Ein paar Kilometer weiter von Glückstadt in Richtung Norditalien befindet sich die Stadt Elmshorn. Hier hat die Nebenbahn "Kuddel Barmstedt" der ehemaligen EBO (Elmshorn-Barmstedt-Oldesloer Eisenbahn) ihren Ausgangspunkt. Am 29. September 1973 wurde der Personenverk…

  • Moin, „Dat schall glücken und dat mutt glücken, und denn schall se ok Glückstadt heten!“ sprach der dänische König Christian IV., als er im Jahre 1617 die Festungs- und Hafenstadt an der Unterelbe gründete. Auch heute noch ist im Stadtkern mit seinen vielen historischen Gebäuden der geplante Grundriss erkennbar. Neben Tönning zählt für mich Glückstadt zu den schönsten Hafenstädtchen im westlichen Schleswig-Holstein. Da ich in dieser Stadt mal 3 Jahre lang mein Zuhause hatte, möchte ich ein paar …

  • Winterdampf am Fichtelberg (Tag 1)

    rekok73 - - Deutschland

    Beitrag

    Hallo, auf Bild 8 ist ein Oberleitungsmast zu sehen. Es ist also ein Scherz von Rolf, eine bevorstehende Elektrifizierung (Oberleitung = Wäscheleine) der Bahn zu vermuten. René

  • [HU] Warten auf Godot

    rekok73 - - Ausland

    Beitrag

    Hallo Alexander, gern geschehen. Es kommt auch nicht auf die Anzahl der Bilder an. Bilder gibt es auch vom Kecskeméter Netz zumindest aus der Nachwendezeit nicht zu wenig. Viel interessanter sind doch geschilderte Erlebnisse, die persönlichen Erfahrungen, welche aus den gesehenen Bildern auf dem Display auch die entsprechenden Bilder im Kopf entstehen lassen. Ich gehöre zumindest zu den Menschen, die sich für Erlebnisse von anderen Menschen interessieren, denn es sind die Erlebnisse und Erfahrun…

  • Moin, nun geht es noch weiter nach Süden in den Kreis Steinburg, dessen Kreisstadt Itzehoe ist. Das Kapitel kann mit der Aussage Wo einmal ein Bahnhof war überschrieben werden, denn ich möchte ein wenig aus der Geschichte des Bahnhofs Edendorf berichten. Der Bahnhof Edendorf lag im Streckenkilometer 71,0 der Nebenbahnstrecke Wrist - Itzehoe. Die Kilometrierung ist von Hamburg-Altona über Wrist gerechnet. Die eigentliche Länge der der Nebenbahn Wrist - Itzehoe betrug 21,4 Kilometer. Die Kilometri…

  • [HU] Waldbahn Kaszó - versteckt im Wald

    rekok73 - - Historisch

    Beitrag

    Hallo Rudi, vielen Dank für diesen Bericht par excellence, nämlich mit den nötigen Hintergrundinformationen versehen. So bereiten Beiträge in meinen Augen viel Freude. Das macht Lust auf mehr. Schön ist auch, hier jetzt mit Dir einen Berichterstatter zu haben, der Ungarn zu Zeiten kennengelernt hat, wo z.B. bei mir an Ungarn gar nicht zu denken war. Ich möchte noch auf die offizielle Homepage der Bahn verlinken: Waldbahn Kaszó (Informationen zur Geschichte und zum Fahrplan etc. in deutscher Spra…

  • Moin, nach dieser kleinen unumgänglichen Pause kann ich nun fortfahren. Im Bereich Dellstedt wird seit Mitte des 18. Jahrhunderts Torfabbau betrieben. Mit Bau der Kreisbahn Norderdithmarschen wurde auch nördlich von Dellstedt ein Torfwerk errichtet, welches über eine Feldbahn mit dem Bahnhof Dellstedt verbunden war. Schon im Jahr 1916 wurde dieses Torfwerk aber aus wirtschaftlichen Gründen wieder geschlossen. Mit der Bahn wurden zur Kultivierung des Moores große Mengen Dünger und Kalk in das Moo…