Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 296.

  • Mahlzeit Freunde! @Holger: Du bist jederzeit herzlich eingeladen mal vorbeizukommen und die Lok persönlich in Augenschein zu nehmen, gerne auch mit einem Heißgetränk @Rolf: In Ruhe zu Arbeiten ist was feines, aber hier und da wären ein paar Hände mehr schon hilfreich gewesen. Zusammen macht das noch mehr Freude. Auch du bist jederzeit gern gesehen. Gruß Sven

  • Mahlzeit! Durch eine kurzfriste Planänderung hatte ich gestern Gelegenheit die neuen Puffer an die Lok zu bauen, aber der Reihe nach: 32496270mw.jpg Zunächst wurden alle vormontierten Baugruppen und Einzelteile, sowie das notwendige Werkzeug verladen. 32496258mn.jpg Da noch etwas Zeit blieb, machte ich mich daran die beschädigte W3/4"-Stiftschraube für den Domflansch anzufertigen. So kurze Gewinde auf einer Drehmaschine zu drehen, die keine Kupplung hat, ist immer etwas "aufregend", da es gilt d…

  • Mahlzeit! Nun wurde es Zeit, die Lackierarbeiten fortzuführen und die ersten Baugruppen zu montieren. 32421087xp.jpg Die Pufferträger und die Köpfe der 4 Pufferplattenbolzen wurden ebenso lackiert. 32421088gf.jpg Weiterhin erfolgte die Lackierung der Zughaken. 32421086wc.jpg Die Pufferstangenköpfe und Druckscheiben bekamen die zweite Lackschicht. 32421090yx.jpg Wegen der Verschlechterung des Wetters mussten einige Teile in der Werkstatt trocknen. 32421091uy.jpg Am nächsten Tag ging es an den Zus…

  • Mahlzeit! Nachdem der übliche Ostertrubel überstanden ist, geht es nun weiter mit dem nächsten Bericht. 32381840gx.jpg Nun wo die Werkstatt wieder frostfrei ist, konnten die Korrosionsschutzarbeiten fortgesetzt werden. 32378018pw.jpg Die beiden Puffersätze wurden probeweise zusammengebaut und anschließend mit der Lackierung der ersten Teile begonnen. 32378011xk.jpg Dank des guten Wetters konnte die Lackierarbeiten im Freien durchgeführt werden. 32378001oz.jpg Die Pufferplatten bekamen den ersten…

  • Mahlzeit! Hier mal noch zwei schöne historische Aufnahmen der Lok: 32178497on.jpg Am 30.12.1975 stand die Lok vor dem Lokschuppen der VEB (St) Splitt- und Granitwerke Bernbruch und Horka, wie die Fa.C.Halbach zu diesem Zeitpunkt hieß, in der Wintersonne vor dem Lokschuppen. Wie man an der abgeschraubten Speiseleitung sieht, hat man die bereits Maschine sorgfältig entwässert, um Frostschäden zu vermeiden. Auch das Triebwerk scheint gut konserviert zu sein. Wie wir mittlerweile aus den Unterlagen …

  • Mahlzeit André, ja Fachkräfte sind rar, auch bei vielen Vereinen. Beim Projekt Hilax bin ich allerdings auch mehr oder weniger Einzelkämpfer, da vor Ort die Möglichkeiten bislang fehlen. Die vereinseigene Lokwerkstatt wird erst gebaut und daher habe ich mit meiner eigenen mechanischen Werkstatt in Dresden die einzige Möglichkeit die Arbeiten überhaupt umzusetzen. Das bedeutet jedoch auch, dass ich mal nicht einfach so an der Lok etwas nachmessen kann, sondern muss die Arbeit detaillierter vorber…

  • Mahlzeit André, Danke für deine interessante Frage. Der Schweißprozess ist muss natürlich auf den jeweiligen Grundwerkstoff und Einsatzzweck abgestimmt werden. Mit der Wahl der Elektrode lassen sich die Eigenschaften der Auftragschicht beeinflussen. Grundlage für die Arbeiten sind die Instandhaltungsvorschriften der DR sowie der WEM und BOP. Die Schweißarbeiten werden von unserem Schweißfachingenieur begleitet und in der Aufarbeitungsniederschrift dokumentiert. Die technologischen Vorarbeiten un…

  • Mahlzeit Holger, Danke für die Blumen, dann mach ich einfach weiter. Heute gibt es auch wieder ein wenig zu berichten: 32168569py.jpg Zunächst wurden beide Schäkel einer Oberflächenrissprüfung unterzogen. Dazu wurden die zu prüfenden Bereiche erst mit einem Reiniger entfettet und anschließend mit der Eindringfarbe behandelt. Diese wird nach einer gewissen Einwirkzeit anschließend oberflächlich entfernt und verbleibt in Poren und Rissen, soweit vorhanden ;? 32168572wr.jpg Der nun aufgetragene Ent…

  • Mahlzeit! Im Folgenden nun der nächste Bericht aus der Werkstatt: 32158878kg.jpg Die Schweißarbeiten am zweiten Kuppelkettenschäkel wurden fortgesetzt und konnten abgeschlossen werden. 32158881rh.jpg Nach dem Verschleifen mittels Fächerscheibe sieht das schon recht hübsch aus. 32158886to.jpg Anprobe am Zughaken: Der Schäkel hat sich beim Schweißen nicht verzogen! 32158887se.jpg Der Satz ist fast komplett, Scheibe und Splint fehlen noch. 32158891xs.jpg Auch diese Arbeit wurde in den letzten Tagen…

  • Mahlzeit! Die Schweißarbeiten an der Bremswelle sind nun abgeschlossen, nachdem wieder 2 Pakete mit 8,6 kg Elektroden eingetroffen sind. 32081321nu.jpg Die Lagerstelle auf der linken Lokseite musste wie die rechte Seite mit 4 Lagen aufgeschweißt werden. 32081324dx.jpg Hier noch einmal die Welle im Überblick. Im nächsten Schritt wird es dann an die mechanische Bearbeitung auf Drehmaschine und Fräse gehen. 32114028rf.jpg Während die Welle abkühlte, wurde der zweite noch fehlende Pufferstangenbolze…

  • Mahlzeit! Nachdem die Technologie geklärt war, konnte es nun an das Aufschweißen der Lagerstellen der Bremswelle gehen. 32041727dd.jpg Die Welle wurde auf 200°C vorgewärmt und dann 4 um je 90° versetzte Längsraupen geschweißt, um Verzug zu vermeiden. Nach und nach wurden dann die Zwischenräume aufgefüllt. 32041730kb.jpg Nach 16 Elektroden war die erste Lage aufgeschweißt. Pro Lage werden ca. 1,5 mm aufgetragen. 32043069gg.jpg Auf dieser Seite waren 4 Lagen zu schweißen. 32043070fq.jpg Dank der g…

  • Mahlzeit! Nun geht es weiter mit der Reparatur der letzten Pufferhülse: 32041505bp.jpg Der ausgebrannte Teil musste zuerst ausgefräst werden, damit sauberer Grundwerkstoff zum Schweißen zur Verfügung steht. 32041506va.jpg Die Kanten wurden mit Schweißnahtvorbereitung versehen. 32041507lg.jpg Aus einen Stück Baustahl wurde anschließend ein Passstück gefräst. 32041509mq.jpg Eingesetzt und fixiert, bereit zum Schweißen. 32041511gx.jpg Das Schweißen erfolgte diesmal mit speziellen Nickel-Eisen-Elekt…

  • Mahlzeit! Nach grippebedingter Pause geht es nun weiter mit den Pufferteilen. 31912223bb.jpg Die Pufferplatten haben mittlerweile die zweite Grundierungsschicht bekommen. Auch die Pufferstangenköpfe wurden schon behandelt. 31912221un.jpg Ebenso die Pufferhülsen und Zubehörteile. 31912224lq.jpg Auch sie werden nach dem Trocknen eine weitere Schicht bekommen. 31914920ws.jpg Bei der letzten Nietaktion wurden nun auch die verbliebenen 8 Niete geschlagen. 31914919eh.jpg Die Einrichtung der Presse und…

  • Mahlzeit! Am Wochenende fand bei meinen tschechischen Freunden in Zamberk der zweite Arbeitseinsatz zum Nieten der Pufferteile statt. 31740908xd.jpg Es galt zunächst die Pufferplatten fertigzustellen. Hier wurde gerade die Hydraulikpresse dazu eingerichtet. 31740909yi.jpg Werkstück, Gegenhalter und Niet. 31740910lz.jpg Der Nietenheizer bei der Arbeit, neben ihm steht der Gegenhalter bereit, den glühenden Niet einzusetzen. 31740924ll.jpg Beide Pufferplatten sind fertig genietet. Die teilweise vor…

  • Mahlzeit Freunde! Nun will ich von etwas Kleinkram zwischendurch berichten: 31694582ug.jpg Die Pufferstangen sind nun vollständig mit Druckscheiben, Evolutfedern, Druckplatten und den W1 3/8" Muttern versehen (v.r.n.l.) Nun steht der Korrosionsschutz an. 31694592va.jpg is auf die Federn wird alles zunächst mit Rostschutzgrundierung behandelt. 31695108ul.jpg Dazu verwende ich wie die große Eisenbahn auch Elaskon-Korrosionsschutzöl, das seit 1958 bei der gleichnamigen Firma unweit meiner Werkstatt…

  • Mahlzeit Matthias, es gibt schon einige gute Beispiele für gute Restaurierungen, so ist es ja nicht. Es wurde jedoch kaum ausführlich darüber geschrieben. Wie dem auch sei, weiterhin viel Freude beim Lesen. Zu deiner Frage: Natürlich könnte man sich den Aufwand machen, mit Gegengewichten zu arbeiten. Doch es geht auch einfacher. Zum einen kann man die aufgeschweißten Zapfen dann mit Hartmetall vordrehen und anschließend mit einem scharf geschliffenem HSS-Drehmeissel fertig bearbeiten. Mit diesem…

  • Mahlzeit! Im Folgenden berichte ich von den ersten Arbeiten an den Bremsteilen. 27066933_1801535029878088_820406018019805712_n.jpg Die Flanschlager der Bremswelle wurden zunächst vom Dreck der letzten 80 Jahre gereinigt. Deutlich zu erkennen, wie stark die Bohrung eingelaufen ist. 27336525_1801535079878083_3915050921299440248_n.jpg Die Grundierung wurde teilweise entfernt, um die Lager im Dreibackenfutter einspannen und sauber mit der Messuhr ausrichten zu können. 27067706_1801535123211412_25491…

  • Mahlzeit! Nun wird es Zeit, von den neuen Fortschritten zu berichten: Bevor es mit der Aufarbeitung der Bremsteile losgehen konnte, mussten noch die Pufferstangen fertig bearbeitet werden. 26991679_1790225827675675_4595320927110824230_n.jpg Bei dieser Stange musste auch der Stangenkopf aufgeschweißt und bearbeitet werden. 26239921_1790225857675672_7813270740361751756_n.jpg Auch das Gewinde am Schaft wurde so repariert. Es handelt sich um ein W 1 3/8" mit 6G/1" Steigung, wie es im deutschen Lokom…

  • Mahlzeit Rainer, tja die Beule im Kohlenkasten stammt noch aus der Einsatzzeit im Steinbruch Halbach und ist typisch für Feldbahnloks, nämlich das Ergebnis einer Flankenfahrt mit einer Kipplore. Da die Lok durchaus ein paar Betriebsspuren behalten soll, wird die Beule vorerst auch nicht verschwinden, sondern erst beim Neubau der Kästen. Gruß Sven

  • Mahlzeit! Am vergangenen Wochenende wurde die Bremse der Lok wie geplant demontiert und wird nun nach und nach aufgearbeitet. 26805473_1789254474439477_1251510141023684504_n.jpg Vorbereitung der Überführung der Lok vom Museum zur Werkstatt. Neben einigen Rangiermanövern war das Abölen der Hilax notwendig. 26814893_1789254527772805_1402034338682956115_n.jpg Blick aus der Lokführerperspektive. 26238864_1789254567772801_6466998531414401098_n.jpg Vorbeifahrt am Vereinsheim und neuen Gleisanlage für …