[HU] Kindereisenbahn Budapest

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      dank eines Bahnfreundes aus Ungarn (an dieser Stelle ein großes Dankeschön) habe ich die Information erhalten, dass der Rollwagen aus Kecskemét, welchen ich hier thematisiert hatte, mittlerweile bei der Kindereisenbahn aufgearbeitet worden ist. Nun soll er noch mit einem normalspurigen Güterwagen bestückt werden. Außerdem gibt es bezüglich der Lokomotiven zwei Neuigkeiten zu berichten:
      1.) die Mk45 2006 verfügt wieder über ihre ehemalige gelb-rote MÁV-Standardlackierung... und
      2.) die vorhandene C-50 bekommt im Frühling eine frische schwarze Lackierung.


      Freundlichen Gruß, René
    • Hallo Andi,

      bezüglich der eigentümlichen C-50 im Lego-Design sollte man die Leser des Forums noch unterrichten, dass es sich um eine Aktion der Kindereisenbahn handelte, wo alle Kinder, die einen selbstgebastelten Lego-Zug vorzeigen konnten, die Kindereisenbahn kostenlos nutzen durften. Die Lok wird bald wieder ihre schwarze Lackierung erhalten, um als Museumsfahrzeug zu dienen.

      Danke, dass Du die aktuellen Bilder hier präsentierst. Schöne Winteraufnahmen aus den Budaer Bergen... und natürlich ist die Lokparade ein Highlight.

      Viele Grüße, René
    • Hallo Andi,

      also ich stehe der Kindereisenbahn und ihren Aktivitäten definitiv empathisch gegenüber. Es ist sehr schön, zu sehen, was für Aktionen durchgeführt werden und innovative Ideen, die dem Konzept der jeweiligen Bahn (gilt auch für andere ungarische Schmalspurbahnen) entsprechen, sind zu begrüßen. So kommen die Kinder auf ihre Kosten und die Freunde der Schmalspurbahn ebenso. Wir haben als Familie schon schöne Momente bei der Kindereisenbahn erlebt. Da finde ich es fast schade, dass Budapest so weit entfernt gelegen ist. Mal einfach eine Fahrt in den Budaer Bergen genießen, ist da nicht mal eben drin. Deshalb freue ich mich über so schöne Bildberichte, wie Du ihn hier präsentiert hast. Mein Beitrag war auch nur als erklärende Ergänzung gedacht, keinesfalls als Kritik. Die Gesellschaft, die touristischen Ansprüche ändern sich und es ist schön, dass man bei der Kindereisenbahn auf Veränderungen reagiert und sich traut, auch mal außergewöhnliche Ideen auszuprobieren. Wie Du schreibst: Die Bahn kann nicht nur von Bahnfotografen leben. Das gilt ja nicht nur für die ungarischen Schmalspurbahnen. Ich bin mir sicher, dass diese Idee bei den Familien mit ihren Kindern auf sehr positive Resonanz gestoßen ist. Kinder sind die gegenwärtigen und auch zukünftigen Fahrgäste, weshalb Bindung von Familien an die Bahn mit interessanten Angeboten eine sehr gute Zukunftsperspektive darstellt. Wer kehrt nicht gern an Orte zurück, die aus Kindertagen in positiver Erinnerung geblieben sind?

      Viele Grüße, René
    • rekok73 schrieb:

      Hallo,

      dank eines Bahnfreundes aus Ungarn (an dieser Stelle ein großes Dankeschön) habe ich die Information erhalten, dass der Rollwagen aus Kecskemét, welchen ich hier thematisiert hatte, mittlerweile bei der Kindereisenbahn aufgearbeitet worden ist. Nun soll er noch mit einem normalspurigen Güterwagen bestückt werden. Außerdem gibt es bezüglich der Lokomotiven zwei Neuigkeiten zu berichten:
      1.) die Mk45 2006 verfügt wieder über ihre ehemalige gelb-rote MÁV-Standardlackierung...

      Normalspurwagen befindet sich nun in Hűvösvölgy, der stammt vermutlich von der Budapester Vorortbahn (HÉV):

      forum.index.hu/Article/viewArticle?a=147017480&t=9038883


      Mk45 2006 erhielt ebenso ein Namenschild, nun heißt sie "Bandi" - das ist eine typische ungarische Kosename von András und deren Versionen (Endre, Andor) - man sagt als Reminiszenz, an einer Mitarbeiter.


      Wagenseitig ist die Lage leider nicht so rosig, derzeit sind ja nur 7-8 geschlossene Wagen betriebsfähig, dazu sind auch die (zwei) Beiwagen des LÁEV-Triebwagens zugerechnet. So sind Züge, die noch buntgemischter sind, als auf den obigen Bilder, gar keine Seltenheit. Oder wenn ein Sommerwagen an einem weißen Wintertag eingereiht wurde...

      Zum Glück läuft das Aufarbeitungsprogramm in externen Werkstätten weiter. Nun kehrten zwei Sommerwagen zurück, einer davon in so einer Original-Ausführung, welche auch zu Mk 49 hervorragend passen wird:

      forum.index.hu/Article/viewArticle?a=147193026&t=9038883

      ...und nun folgen weitere, darunter der kleine Sommerwagen:



      Letzterer soll wieder rot-weiß und so weit wie möglich in Lieferzustand zurückversetzt sein.


      Was noch hier nicht erwähnt wurde: neben dem neuen Gleisbildstellwerk von Hűvösvölgy, welche auch Rangierfahrstrassen behandeln kann - und somit auch Rangier-Lichtsignale (samt Zwergsignale) auf der Bahn zu finden sind - wurde jener von Szépjuhászné mit einem elektronischen Stellpult ergänzt, so können es die jungen Fahrdienstleitern auch beim Tisch sitzend von Rechner bedienen.

      Und auch Tarifsystem wurde zu Jahresbeginn reformiert: Kurzstreckenkarten abgeschafft, stattdessen Doppelkarten eingeführt, welche sowohl Fahrtunterbrechung, als auch Hin- und Rückfahrt ermöglichen.


      Das alles von

      Péter

      der sich auch nach mehr als 27 Jahren nicht von dieser Bahn trennen kann...
    • Neu

      Hallo,

      für euch die aktuellen Fahrzeiten der Kindereisenbahn in Budapest:

      Werktag 1: gültig von 14.05.-17.06.2018


      Werktag 2: gültig bis 11.05.2018 (ab Mai auch Montag) und vsl. ab 20.06.2018



      Wochenende: gültig bis 04. November 2018


      Bei einem Besuch in Budapest also unbedingt einen Besuch bei der Kindereisenbahn einplanen, es lohnt sich.

      Grüße aus Debrecen