Eine Fahrt mit der Weisseritztalbahn 2002 u.a. mit 99 713

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eine Fahrt mit der Weisseritztalbahn 2002 u.a. mit 99 713

      Ende Mai 2002, wenige Wochen vor dem verheerenden Hochwasser verkehrte die 99 713 mit einem Sonderzug von Freital Hainsberg nach Kippsdorf:


      Das Art Denkmal aus 99 1790 und einem Rollbockzug






      99 1747 wird für den nächsten Einsatz vorbereitet (heute nicht mehr einsatzfähig)


      Der Lokschuppen in Freital-Hainsberg


      99 713 fasst Kohlen


      Die Lok in voller Pracht


      Einfahrt in den Haltepunkt Rabenau, hier dürfte sechs Wochen nahezu kein Stein mehr so gelegen haben


      Kreuzung mit 99 1762


      99 713 steht abfahrbereit in Rabenau


      Der talwärts fahrende Zug ist eingetroffen


      Nochmals der Zug in ganzer Schönheit




      Weiter geht es Richtung Seifersdorf


      Brücke an der Malter Talsperre


      Weiter geht es am Ufer der Malter Talsperre




      Wasserfassen in Dippoldiswalde


      Schneepflug in Dippoldiswalde. Auch wenn das Wetter sehr wechselhaft und feucht war, den Schneepflug brauchten wir noch nicht


      99 713 abfahrbereit in Dippoldiswalde


      Pause in Obercarsdorf


      Wieder Kreuzung mit 99 1762


      Der Viadukt von Schmiedeberg ist erreicht


      Ankunft am Endbahnhof Kurort Kippsdorf


      Die Lok muss zum Umsetzten bis vor das Empfangsgebäude


      Wasserfassen für die Rückfahrt


      99 1747 ist auch eingetroffen.


      Kaum zu glauben, dass dieser Bahnhof dann fast 15 Jahre lang keinen Zug mehr sieht.

      Ich hoffe, es hat gefallen.