[HU] Vor 17 Jahren – auf zum Abfischen. Die Fischereibahn Tömörkény (Teil 2.1)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [HU] Vor 17 Jahren – auf zum Abfischen. Die Fischereibahn Tömörkény (Teil 2.1)

      Hallo Freunde,
      wie versprochen, jetzt der 2. Teil der Fischereibahn in Tömörkeny.Diesmal ein paar Jahre später, am 12.09.2001, aber eben zu der Zeit wo die Fischernte stattfindet. Den Besuch der Bahn hatten wir eingebunden in eine Rundreise in einer privaten Schmalspurexpedition von Österreich aus beginnend. Mit einem österreichischen Berufskollegen, starteten wir in Wien zunächst zur Waldbahn nach Csömödér. Die Übernachtungen hatten wir vorher über Faxverbindungen, teilweise relativ umständlich, in den entsprechenden Unterkünften bestellt. Denn zu dieser Zeit war das Internet in Ungarn auf dem Dorf so gut wie nicht präsent. So führte uns die Reise dann weiter zur Bahn nach Almamellék und am 12.09 über Gemencer Waldbahn nach Tömörkény.

      Als wir gegen 15:00 Uhr dort ankamen, herrschte noch voller Betrieb und nachdem wir unsere Wünsche nach Fotos mitgeteilt hatten, konnten wir bei einem freundlichen Lokführer auf der Lok mit raus zur Ladestelle fahren.



      An der Ladestelle angekommen, mussten wir uns erst mal hinten anstellen, denn ein anderer Zug stand schon zur Beladung



      Für das herausholen der Fischen hatten die Männers sich was einfallen lassen. Sie holten zur körperlichen Erleichterung, die Fische mit einem Umgebauten Bagger, der vorn keine Schaufel, sondern einen Korb hatte, aus dem Netz.



      Danach kamen sie in die Sortieranlage, wo die Fische nach Größe, Art und Gewicht ausgesucht wurden.



      An der Größe derWasserbewohner anzunehmen, hat es sich dieses Jahr gelohnt.



      Während der 1. Zug mit dem Förderband beladen wurde . . .



      . . . verharrte unser Zug noch in Warteposition.



      Nachdem sich Zug vom Ackergemacht hatte . . .



      . . . konnten wir zur Ladestelle vorrücken und es wurde nicht nur in die Bahn, sondern auch in Behälter auf Traktoranhängern und Pkw verladen.



      Während der Beladung konnte man auch mal einen Blick auf die kleinen Details so nebenbei werfen.



      Kurze Lesepause – es geht weiter im Teil 2.2- bis gleich...