[?] ... zu Hp. Teufelsmühle bei Oybin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [?] ... zu Hp. Teufelsmühle bei Oybin

      Hallo Forenfreunde,

      auf einem Foto von 1971 befindet sich das Wartehäuschen vom Hp Teufelsmühle auf der rechten Seite Talwärts.

      Als ich 2013 mal wieder dort war ist ein Neubau links der Strecke. Kann das richtig sein, oder habe ich das erste Bild in Fahrtrichtung verdreht ?









      Besten dank für die Antworten im vorraus

      Noch schöne Ostern Gruß Rudi.
    • Als Nicht-Kenner der Örtlichkeiten würde ich sagen, steht auf der anderen Seite, wegen der Vegitation. Das Wäldchen steht nah am Gebäude. Beim alten Foto ist dahinter eine Wiese oder so. Probleme habe ich bei den Stationslampen. Hier würde eigentlich die Telegrafenleitung mit angebracht sein und diese Leitung befand sich hinter der Wartehalle wie auf dem alten Foto. Schwierig. Muß ich mal hin fahren, wenn`s nur nicht so weit wäre...
      mit Gruß aus Gernsheim

      Rainer :wink:
    • Hallo,

      nach meiner Interpretation steht das Gebäude nun auf der anderen Seite des Gleises (Seite Friedrich-Engels-Straße). In früherer Zeit stand das Gebäude auf Seite des Goldbaches, welcher auch dort fließt, wo die Wiese auf dem Bild erkennbar ist. Die historische Aufnahme ist wohl mit Blickrichtung Bertsdorf aufgenommen. Im Hintergrund der BÜ von der Friedrich-Engels-Straße zur Teufelsmühle. Der "Bahnsteig" für die Fahrgäste befand sich schon damals auf der Seite der Hauptstraße (wo in heutiger Zeit die Wartehalle steht), während das kleine Gebäude etwas abseits auf der anderen Gleisseite stand.

      Viele Grüße, René
    • Hallo,

      ich als Einheimischer versuche mich an einer Erklärung. Das Gebäude stand wirklich ursprünglich auf der anderen Seite (Goldbach). Dort finden sich bis heute die Reste des Fundamentes. Als das Gebäude in den 70er Jahren (?) abgerissen wurde, wechselte es nach dem Wiederaufbau die Seite (Straße). Die ungewöhnliche Lage bis zum Abriss des Gebäudes ist durch die ehemalige Zweigleisigkeit des Streckenabschnittes bedingt. Ich hoffe ich konnte weiterhelfen und meine im Schmalspuralbum fand diese Kuriosität auch Erwähnung.

      VG Martin
      __________________________________________________________________________

      Mein TTf-Blog